LEHRE ALS Mechanikpraktiker/in EBA

Mechanikpraktiker/innen EBA helfen mit, Geräte, Maschinen und Bauteile herzustellen. Sie bearbeiten Metalle und bauen Maschinen und Geräte zusammen. Sie arbeiten im Team und erledigen einfache Arbeiten selbstständig.

Weitere allgemeine Informationen zum Beruf vom BIZ

Die Lehre als Mechanikpraktiker/in bei uns

Moderne Ausbildung mit Fokus auf die später geforderten Kompetenzen in der Wirtschaft.

  • Dauer: 2 Jahre
  • Praktika: zwischen 1 Monat und 1 Jahr (werden individuell organisiert)
  • Ferien: 13 Wochen
  • Lohn: kein Lohn, ausser in den Praktika
  • Lehre und Leistungssport: möglich

Die Anschlusslösung zum/r Produktionsmechaniker/in EFZ wird unterstützt und gefördert und auch durch interne Lehrstellen sichergestellt.

Was ist das Besondere an einer Lehre bei uns?

Was macht uns einzigartig?

  • wir haben nur einen Lernort
  • wir verbinden Theorie und Praxis
  • die Produktion ist fester Bestandteil unserer Ausbildungen
  • Praktika in der Wirtschaft gehören zu unseren Ausbildungen
  • wir bilden in Klassen aus und führen Lager und Projektwochen durch
  • wir unterstützen unsere Lernenden je nach Bedarf und fördern sie nach ihren Fähigkeiten
  • Anschlusslösungen sind uns wichtig
  • wir engagieren uns in den Bereichen MINT und Nachhaltigkeit
  • wir identifizieren uns mit der Technischen Fachschule Bern und arbeiten mit viel Berufsstolz
  • unsere Berufsbildner/innen und Lehrpersonen sind erfahrene Fachpersonen und Pädagogen

Lehrjahre

1. Lehrjahr

  • praktische Grundausbildung in verschiedenen Bearbeitungsverfahren
  • Schulung theoretischer Fachthemen
  • berufsübergreifende Themengebiete

2. Lehrjahr

  • Produktion von Kundenaufträgen
  • Ausbildung von CNC-Grundlagen und Umsetzung mit Projekten
  • vertiefte Kompetenzen in verschiedenen Bearbeitungsverfahren
  • Praktikum in einem Betrieb
  • individuelle produktive Arbeit
  • Möglichkeit des Besuches eines Vorkurses für den Anschluss Produktionsmechaniker/in EFZ
  • Qualifikationsverfahren

Voraussetzungen

  • abgeschlossene Volksschule
  • gute Sozialkompetenz
  • motiviert und engagiert
  • praktisch begabt und mit präziser Arbeitsweise
  • gute Deutschkenntnissse

Die Anforderungen für diesen Beruf in den Fächern Mathematik und Deutsch für den Kanton Bern finden Sie hier.

Hier finden Sie das Anforderungsprofil zu dieser Ausbildung.

Schnupperlehre

In der 2-tägigen Schnupperlehre lernst du die Materialien und Arbeitstechniken des Berufes kennen. Du entwirfst und fertigst einen Gegenstand an, den du mit nach Hause nehmen kannst.
Termine und Anmeldung zur Schnupperlehre

Aufnahmeverfahren und Anmeldungen zur Lehre

Wir prüfen mit Hilfe unseres eintägigen Aufnahmeverfahrens deine Eignung für den Beruf. Es beinhaltet:

  • 1/2 Tag Praktisches Arbeiten mit einem persönlichen Gespräch
  • 1/2 Tag schriftliche Prüfung
  • Bewerbungsdossier, Schul- und Arbeitszeugnisse

Die prozentuale Gewichtung ist wie folgt:

  • 40% Praxis: Handwerkliches Geschick (Praktisches Arbeiten)
  • 40% Theorie: Vorstellungsvermögen, Technisches Zeichnen, Mathematik, Sprache und Kommunikation
  • 20% persönliches Gespräch, Bewerbungsdossier, Schul- und Arbeitszeugnisse

Anmeldung zum Aufnahmeverfahren und zur Lehre

Kontakt

Abteilungssekretariat Maschinenbau
Romana Wolf
T 031 337 37 05
romana.wolf(at)tfbern.ch