Jugendliche bauen einen mini roboter

MINT-Pilotprojekt: Gymnasium Köniz-Lerbermatt und Technische Fachschule Bern

Das Gymnasium Köniz-Lerbermatt und die Technische Fachschule Bern arbeiten in unterschiedlicher Ausprägung und mit verschiedenen Methoden im MINT-Bereich. Das Gymnasium führt eine MINT-Klasse und die Technische Fachschule Bern eine MINT-Schule, die Fachleute in verschiedenen Bereichen ausbildet.

Um gegenseitig voneinander zu lernen und Know-how auszutauschen, haben Schüler/innen des Gymnasiums Köniz-Lerbermatt und die Lernenden Elektroniker/innen EFZ mit BMS gemeinsam einen Mini-Roboter gebaut. Insgesamt verbrachten 25 Gymnasiastinnen und Gymnasiasten fünf Halbtage mit 15 Lernenden von der Technischen Fachschule Bern und erarbeiteten den Roboter von Grund auf. Ein Jahr später verbrachten 15 Lernenden von der Technischen Fachschule Bern drei Tage am Gymnasium Köniz-Lerbermatt und setzten sich mit den Themen Nanotechnologie, Neurobiologie und Design-Usability auseinander.

Die positiven Erfahrungen dieses Pilotprojekts haben die beiden Schulen darin bestärkt, die Zusammenarbeit im MINT-Bereich fortzusetzten und weiterzuentwickeln. Ebenfalls helfen neu, die Lernenden der Abteilung Maschinenbau im MINT-Projekt mit.

Galerie
Fotos und Filme