Informatiker/innen Fachrichtung Systemtechnik

Da wir nur eine Lehrstelle besetzen können empfehlen wir Ihnen, sich auch mit dem sehr ähnlichen Berufsfeld des Elektronikers, der Elektronikerin EFZ  auseinanderzusetzen. Lassen Sie sich die faszinierende Welt der Elektronik (Informatik in der Verbindung mit Technik) am Treffpunkt Mittwoch aufzeigen – wir freuen uns auf Sie.

Die Informatik ist ein breites Berufsfeld, das sich sehr rasch entwickelt und deshalb ständige Lernbereitschaft voraussetzt. Die Fachrichtungen in diesem Beruf sind Systemtechnik, Applikationsentwicklung und Betriebsinformatik. Die Anforderungen sind je nach Schwerpunkt unterschiedlich und setzen entsprechende Fähigkeiten voraus.

Berufsbild

Was macht ein Informatiker / eine Informatikerin EFZ?
Informatiker und Informatikerinnen EFZ entwickeln, realisieren, installieren, testen, betreiben und unterhalten Informatiklösungen. Je nach Fachrichtung ihrer Ausbildung unterscheidet sich ihr Aufgabengebiet. Informatiker und Informatikerinnen der Fachrichtung Applikationsentwicklung sind Software-Fachleute. Sie realisieren Softwarelösungen für neue oder veränderte Produkte oder Abläufe. Dazu analysieren sie zunächst die Wünsche ihrer Auftraggeberinnen und halten die Anforderungen an das Programm fest. Dabei kann es sich um ganz unterschiedliche Anwendungen handeln: um Verkehrsleitsysteme, Maschinensteuerungen, Billettautomaten, Navigationssysteme, Webshops oder um das Abwickeln von Geschäftsprozessen wie Lohnbuchhaltung oder Materialbewirtschaftung.

Ausbildung

Der Weg zum Ziel
Die duale Ausbildung zum Informatiker oder zur Informatikerin EFZ dauert vier Jahre. Die BMS während (oder nach) der Ausbildung ist möglich.

Abschluss: Eidg. Fähigkeitszeugnis «Informatiker/in EFZ»

Weiterbildung

Wie geht es nach meiner Grundausbildung weiter?

Kurse und Seminare
Angebote von Berufs- und Fachschulen, Hochschulen, verschiedenen Fachverbänden sowie von Software- und Hardware-Lieferanten

Berufsprüfung (BP)
ICT-Applikationsentwickler/in mit eidg. Fachausweis, ICT-System- und Netzwerktechniker/in mit eidg. Fachausweis, Wirtschaftsinformatiker/in mit eidg. Fachausweis

Höhere Fachprüfung (HFP)
Dipl. ICT-Manager/in

Höhere Fachschule
Bildungsgänge im Fachbereich Informatik, z.B. Wirtschaftsinformatiker/in HF, Techniker/in HF Informatik u.a.

Fachhochschule
Studiengänge im Fachbereich Informatik, z.B. Bachelor FH in Informatik, Bachelor FH in Wirtschaftsinformatik

Kontakt

Sekretariat Lorraine
Frau Jolanda Urfer
Lorrainestrasse 3
3013 Bern
Telefon 031 337 37 07
E-Mail jolanda.urfer@tfbern.ch

Dauer: 4 Jahre
Abschluss: Eidg. Fähigkeitszeugnis «Informatiker/in EFZ»
Voraussetzungen:
  • Abgeschlossene Volksschule
  • Gute Leistungen in den naturwissenschaftlichen, mathematischen und sprachlichen Fächern
Anforderungen:
  • Teamfähigkeit
  • logisch-abstraktes Denkvermögen
  • rasche Auffassungsgabe
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • ausgeprägte Konzentrationsfähigkeit
  • systematische Arbeitsweise
  • Geduld und Ausdauer
  • gute Englischkenntnisse
Standort: Lorraine, Lorrainestrasse 3, Bern